Wohnkabine aus Holz mit professioneller Hilfe selber bauen

Wohnkabine aus Holz mit professioneller Hilfe selber bauen

6. März 2024 | Benz Ausbau, Allgemein | 0 Kommentare

In diesem Artikel verraten wir Euch, warum wir uns entschieden haben unsere Wohnkabine aus Holz zu bauen.

Außerdem erfahrt Ihr, warum wir uns überhaupt für eine Wohnkabine aus Holz und nicht für eine aus GFK Sandwichplatten entschieden haben.

Eines gleich vorweg:

Welche Lösung besser oder schlechter ist in dem Zusammenhang aus unserer Sicht nicht die richtige Frage.

Am Ende ist es ein persönliche Entscheidung, denn beide Materialien haben Vor- und Nachteile.

Wohnkabine aus Holz Start Aufbau

Die Vorteile einer Wohnkabine aus Holz:

  • natürliches Raumklima
  • es entstehen keine Kältebrücken
  • Holz ist an sich ein guter Isolator
  • Nachwachsender Rohstoff
  • Holz lässt sich gut und einfach verarbeiten
  • kostengünstig (für uns, da sehr viel Eigenleistung beim Bau)
  • im Falle eines Schadens lässt sich alles verhältnismäßig leicht selbst reparieren

Die Fragen, die uns am häufigsten zur Wohnkabine aus Holz gestellt werden:

Wie hoch ist das Gewicht der Wohnkabine aus Holz?

Das können wir so natürlich noch nicht genau sagen.

Was wir sagen können:

Die Siebdruckplatten wiegen ca. 700 Kilo pro Kubikmeter.

Für das Dach wurden rund 12 Quadratmeter Siebdruckplatten mit 18 mm Stärke verbaut (Gewicht 14,4 kg pro Quadratmeter = 172,8 kg).

Bei den Seitenwänden Platten mit 12 mm Stärke und insgesamt rund 29 Quadratmeter (Gewicht 9,4 kg pro Quadratmeter = 272,6 kg).

Hinzu kommt das Heck mit rund 6 Quadratmetern (Gewicht 9,4 kg pro Quadratmeter = 56,4 kg).

Die Bodenplatte hat 24 mm und rund 11 Quadratmeter (Gewicht 18,8 kg pro Quadratmeter = 206,8 kg).

Damit kommen wir bummelig auf rund 710 kg.

Bei der Lattenkonstruktion kommen wir auf rund 225,6 kg.

Die Dämmung fällt mit rund 47 Quadratmetern Fläche und mit rund 142 Kilo ins Gewicht.

Ohne Fenster und Türen kommen wir auf rund 1080 kg.

Rahmenkonstruktion der Wohnkabine aus Holz

Ist eine Wohnkabine aus Holz stabil genug?

Erstaunliche Frage, oder?

Warum?

Na ja, hast Du Dich mal gefragt, ob ein Schiff aus Holz stabil genug ist?

Oder ein Holzhaus?

Vermutlich rührt die Frage einfach daher, dass man es einfach nicht gewohnt ist, eine Wohnkabine aus Holz zu sehen.

Ach ja und by the way: Kutschen waren früher auch aus Holz … Just saying 😉

Habt Ihr keine Angst vor: Feuchtigkeit, quellendem Holz und Schimmel?

Ja und nein.

Warum ja?

Weil man beim Bau einer Wohnkabine aus Holz einiges beachten muss, was Hinterlüftungen, die richtigen Folienbeschichtungen etc. pp. angeht.

Unser Zimmermann hat uns dabei entsprechend beraten und wir vertrauen da einfach mal dem Fachmann. Verrückt, aber wir gehen davon aus, dass der Mann seit 30 Jahren weiß, was er tut.

Warum sollten wir es besser wissen? Wir gehen ja auch nicht zum Chirurgen und erzählen dem, der möchte uns bitte so operieren, wie wir es bei einer Googlerecherche nachgelesen haben …

Und ja, wir haben natürlich trotzdem recherchiert.

Das Feuchtigkeitsthema ist zum einen ein Thema des fachmännischen Aufbaus.

Zum anderen ein Lüftungs- und Heizthema während des Betriebs.

Einer von verschiedenen Faktoren ist in unserem Fall, dass wir zusätzlich zu unserer Dieselheizung einen Holzofen aus dem Bootsbau verbauen.

Diese Öfen bieten eine ideale, schnelle, trockene Wärme, die Schimmel im Innenraum sehr unwahrscheinlich lässt.

Da alle Holzflächen, die mit Feuchtigkeit in Berührung kommen mit Folie, Verklebungen und oder Lackschichten geschützt werden, behaupten wir einfach mal, dass ein Aufquellen nicht entstehen kann.

Klar: Wenn es irgendwo Lücken gibt, dann kann das schon mal passieren.

Der Vorteil ist aber: Die Stelle kann man bei Holz einfach austauschen und reparieren. Bei Kunststoff ist das schon schwieriger.

Wohnkabine aus Holz Materialliste

Material-Liste Wohnkabinen-Aufbau:

Holz-Ständerwerk, welches aus 6×6 KVH

Mit Siebdruckplatten verkleidet. Daten Siebdruckplatten

Die Siebdruckplatten sind an den Stößen 2 cm überfälzt und verleimt.

Mit Schrauben auf dem Holzgestell befestigt.

Die Isolierung wird von Innen in die Fächer der Rahmenkonstruktion geklemmt.

Innen werden die Wände mit Sperrholz verkleidet und die Fenster eingebaut.

Kosten Wohnkabine aus Holz:

Aktuell können wir Euch die Kosten noch nicht endgültig nennen.

Grob geschätzt liegen wir bei rund 3.500 Euro ohne Fenster und Türen und ohne Arbeitslohn für unseren Zimmermann.

Sobald wir die Kosten endgültig vorliegen haben, ergänzen wir diesen Teil.

Es lohnt sich also, immer wieder vorbei zu schauen.

Außerdem findet Ihr auf unserem Instagramkanal immer wieder aktuelle Videos zum Ausbaustand.

Der Rohbau steht. Aktuell verbaut Lars die Isolierung und baut Fenster und Klappen ein. Sobald es wieder mehr zu berichten gibt, wird dieser Artikel entsprechend ergänzt.

Wohnkabine aus Holz: der Rohbau

Artikel, die Dich auch interessieren könnten:

Weltreise Vorbereitungen

Noch Fragen? Dann lass einen Kommentar da. Wir antworten garantiert!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Niekerkens Reise

Moin!

Willkommen auf dem Blog von „Niekerkens Reisen“. Hier findest Du alles rund ums Träume verwirklichen.

Beliebte Beiträge

Hol Dir das kostenlose Vanlife-Bautagebuch!

Wenn Du Lust hast mehr über unser Fulltime Vanlife Projekt zu erfahren: Du findest uns aktuell auf Instagram unter @niekerkensreise.

Wir nutzen deine E-Mail-Adresse um dir wöchentlich den Newsletter zuzusenden. Zum Versand nutzen wir den Newsletter-Anbieter Mailchimp.